Fiche Film
Cinéma/TV
LONG Métrage | 2007
Maïmouna, la vie devant moi
Pays concerné : Allemagne
Durée : 60 minutes
Genre : portrait
Type : documentaire

Français

La jeune Maïmouna s’engage dans la lutte contre une ancienne tradition : l’excision des jeunes filles. Depuis 1996, l’excision est interdite par la loi au Burkina Faso mais elle continue d’être pratiquée. Le film accompagne l’animatrice Maïmouna dans ses activités pour l’organisation burkinabé Bangr Nooma. Le film questionne cette tradition et sa persistance au sein de la société, sans pour autant tenir de propos moralisateurs ou accusateurs. Croisant les perspectives, il montre qu’il n’y pas une seule réponse mais plusieurs vérités.



PRIX / FESTIVALS / AWARDS / DISTINCTIONS / TELEVISIONS


2007 | États Généraux du Film Documentaire | LUSSAS, France | 19 > 25 août 2007
> Sélection (Afrique)

English

Maïmouna – La vie devant moi
Die junge Maïmouna kämpft gegen eine uralte Tradition: Die Beschneidung junger Mädchen. Seit 1996 ist die Beschneidung von Frauen in Burkina Faso verboten, doch sie wird immer noch häufig praktiziert. Der Film begleitet die „Animatrice »Maïmouna bei ihrer Tätigkeit für die afrikanische Organisation Bangr Nooma. Ihr Weg führt sie von Hof zu Hof, um mit den Bewohnern zu diskutieren und ihnen von den Folgen der Beschneidung zu erzählen. Dabei stößt sie immer wieder auf Aberglaube, gesellschaftliche Machtstrukturen, Ängste, Widersprüche und ihre eigenen Wunden. Der Film geht der Frage nach, warum es noch immer Beschneidung gibt, ohne den moralischen Zeigefinger zu erheben. Im Gegenteil: Durch die differenzierte Betrachtung wird deutlich, dass es die eine Antwort nicht gibt. Dabei stehen Maïmouna und ihr Leben im Vordergrund, ihre Stärke und ihre Offenheit machen den Film zu einem lebendigen und hoffnungsvollen Dokument gegen die Beschneidung von Frauen und für ein selbstbestimmtes Leben.


Deutschland 2006, 60 min.


Buch: Fabiola Maldonado, Ulrike Sülzle Regie: Fabiola Maldonado Kamera: Ulrike Sülzle Ton: Bastian Huber Musik: Jasmin Reuter Schnitt: Miriam Zimmermann Fernsehanstalt/Produktion: True Films Ursula Müller, Hochschule der Medien Verfügbare Formate: BETA-SP, DVD




Maïmouna – la vie devant moi explores efforts to change attitudes to the traditional practice of female circumcision. The film follows the work of Maimouna, a young woman from Burkina Faso as she visits villages and families as part of an NGO’s education and awareness programme on female circumcision. Riding her motorbike she reaches distant villages separated by the vast savannah landscape. On her journey Maïmouna explores the many myths and contradictions about female circumcision within her own culture. Maimouna went out to teach people but in the end, she learnt most about herself.

Auteurs : Ulrike Sülzle, Fabiola Maldonado
Réalisateur : Fabiola Maldonado
2006 – HDV – Couleur – Allemagne – 60′
Image : Ulrike Sülzle – Son : Bastian Huber – Montage : Miriam Zimmermann
Production : True Films (Ursula Müller)
Distribution : Ulrike Sülzle
Beta SP, VOSTF




PRIX / FESTIVALS / AWARDS / DISTINCTIONS / TELEVISIONS


2007 | États Généraux du Film Documentaire | LUSSAS, France | August 19 > 25, 2007
> Selection (Africa)

Português

Español