Événements

Cinema Africa! 2010
Regisseur zu Gast /En présence des réalisateurs: Hawa Essuman, Licínio Azevedo, Faouzi Bensaïdi, Abdoulaye Dao, Merzak Allouache

Français

Die afrikanischen Filmtage CINEMA AFRICA! finden nun schon zum dritten Mal in Bayreuth statt und bieten wieder einen spannenden Einblick in die große Bandbreite von Themen und Erzählweisen des afrikanischen Films. Dieses Jahr sind nicht nur Filme aus anglophonen und frankophonen Ländern Afrikas vertreten, sondern auch Nordafrika und zum ersten Mal Filme aus dem portugiesischsprachigen Afrika. Eine weitere Neuerung ist ein zusätzliches Programm um 18.00 Uhr, das u.a. Kurzfilme von jungen Regisseuren zu sehr unterschiedlichen Themen bietet. Der Oberbegriff von CINEMA AFRICA! ist in diesem Jahr deshalb „Vielfalt », da alle Filme Einblick in die jeweiligen Lebensumstände aus sehr unterschiedlicher Perspektive geben; dabei stehen insbesondere Schicksale von Frauen und Jugendlichen im Vordergrund.
Dieses Jahr werden fünf afrikanische Filmmacher und Filmemacherinnen zu Gast sein und nach der Vorstellung dem interessierten Publikum für Fragen und Diskussion zu ihren Filmen zur Verfügung stehen. Frau Prof. Dr. Ute Fendler (Lehrstuhl für romanische Literaturwissenschaft und Komparatistik, Universität Bayreuth) wird jeweils eine kurze Einführung geben und die Filmgespräche moderieren.

Zur Eröffnung der Filmtage „Cinema Africa! 2010″am Montag, den 22.11.2010 laden wir alle Festivalbesucher ab 19.00 Uhr zu einem
Glas Wein ein. Und auch für den passenden musikalischen Rahmen ist wieder gesorgt!


Montag, 22.11., 20.00 Uhr
HARRAGAS
Algerien 2009, 95 min, Französisch mit dt. Untertiteln
Regie: Merzak Allouache
„Harragas »nennt man in Algerien die Flüchtlinge, die um jeden Preis nach Europa gelangen wollen. Rachid, Nasser und Imene teilen diesen Traum und hoffen auf die Hilfe des Schmugglers Hassan, der sie in seinem morschen Kahn nach Spanien bringen soll. Auf der gefahrvollen Reise über das Mittelmeer treffen sie mit Immigranten aus Afrika und Arabien zusammen.
Regisseur zu Gast (En présence du réalisateur)

Dienstag, 23.11., 18.00 Uhr
FATI ET AISSATTA
USA/Frankreich 2010, 80 min, Franz. mit engl. Untertiteln
Regie: Baba Hillman
Fati, 23, und Aissatta, 16, leben nördlich von Paris, in einem Vorort namens „La rose des Vents ». Ihr Vater kam 40 Jahre zuvor nach Frankreich, um bei Citroën zu arbeiten. Der Film begleitet die Schwestern drei Jahre lang in ihrem alltäglichen Leben, das geprägt ist von der Zerrissenheit zwischen Frankreich und ihrem Heimatland.

Dienstag, 23.11., 20.00 Uhr
DARATT – TROCKENZEIT
Tschad, 2006, 95 min, Originalfassu ng mit dt. Untertiteln
Regie: Mahamat-Saleh Haroun
Der 16-jährige Atim erhält von seinem Grossvater einen Revolver, damit er den Mörder seines Vaters töten kann. Er geht in der Hauptstadt N‘Djamena auf die Suche nach diesem Mann und findet eine Respekt gebietende Persönlichkeit, die eine kleine Bäckerei führt. Er beginnt für den Mann zu arbeiten und lernt Brot zu backen. Langsam entwickelt sich eine eigenartige
Beziehung zwischen den beiden.

Mittwoch, 24.11., 20:00 Uhr
UNE FEMME PAS COMME LES AUTRES
Burkina Faso 2009, 100 min, franz. Original mit engl. UT
Regie: Abdoulaye Dao
Der Film reift das Problem der Polygamie in einer sozialkritischen Komödie auf: Mina, Geschäftsführerin einer Firma, beschließt, einen zweiten Ehemann zu nehmen, als sie erfährt, dass ihr Gatte Dominique ein Verhältnis mit der Nachbarin Aicha hat. Die Affäre kompliziert sich, als Aichas Mann, ein Polizist, seine Ehre retten will.
Regisseur zu Gast (En présence du réalisateur)

Mittwoch, 24.11., 18.00 Uhr – zwei KURZFILME
Mahla
Mosambik 2010, 30 min, Original mit dt. Untertiteln
Regie: Dario „Mickey »Fonseca
Der Film erzählt von Ermelinda, einer Krankenschwester, die von ihrem Mann geschlagen wird, sobald er eine Flasche geleert hat. Sie muss einen Kampf führen, nicht nur gegen ihren Mann, sondern auch gegen gesellschaftliche Konventionen. Als Ermelinda wird wieder schwanger wird trifft sie die endgültige Entscheidung, Jerry zu verlassen.

THE ABYSS BOYS
Südafrika 2010, 26 min, Originalfassu ng mit dt. Untertiteln
Regie: Jan-Hendrik Beetge
Das wunderschön fotografierte Drama zeigt das harte Leben in der Hout Bay in Südafrika, wo sich zwei junge Brüder nach dem Tod ihres Vaters im illegalen Tauchen nach Seeschnecken, die als Delikatesse gelten, durchschlagen. Sie werden vor die schwierige Entscheidung zwischen dem geraden oder dem kriminellen Weg gestellt.

Donnerstag, 25.11., 20.00 Uhr
WWW – WHAT A WOUNDERFUL WORLD
Marokko 2006, 99 min, Arabisches Original mit dt. Untertiteln
Regie: Faouzi Bensaïdi
Dieser Film ist eine verrückte, ungewöhnliche Liebesgeschichte voll magischer Bilder und zugleich eine schräge Crime-Story mit atemberaubendem Finale. Faouzi Bensaïdi zeigt das facettenreiche Gesicht von Marokkos legendärer Metropole Casablanca: Die Moderne von Internetcafés, Szenebars und kühlem Neonlicht neben Elendsvierteln, überfüllten Bussen und unfertigen Neubauvierteln.
Regisseur zu Gast (En présence du réalisateur)

Montag, 29.11., 18.00 Uhr
O GRANDE BAZAR
Mosambik 2006, 60 min, Portugiesisch mit engl. Untertiteln
Regie: Licínio Azevedo
Als eine Gang Jugendlicher dem zwölfjährigen Paito sein gesamtes Geld stiehlt, beschließt dieser in der Stadt sein Glück zu versuchen. Auf der Suche nach Arbeit verschlägt es ihn auf den großen Marktplatz, der sich nachts in eine Schlafstätte für obdachlose Verkäufer verwandelt. Dort lernt er auch Xano kennen, der ihm hilft, sich mit vielen kleinen Jobs sein Geld zu verdienen.Regisseur zu Gast (En présence du réalisateur)

Montag, 29.11., 20.00 Uhr
DESOBEDIENCIA
Mosambik 2003, 90 min, Original mit engl. Untertiteln
Regie: Licínio Azevedo
Die Bäuerin Rosa soll am Selbstmord ihres Mannes schuld tragen. Man sagt, sie habe einen „Geister-Ehemann », der sie dazu verführe, ihrem Mann den Gehorsam zu verweigern. Um ihre Unschuld zu beweisen und dadurch ihre Kinder zurückzugewinnen, unterzieht sie sich zwei Prozeduren: mit einem Heiler und vor einem Gericht. Doch trotz ihrer nachgewiesenen Unschuld kommt es zu einem tragischen Ende.
Regisseur zu Gast (En présence du réalisateur)

Dienstag, 30.11., 18.00 uhr – zwei Kurzfilme
PUMZI
Kenia, 2009, 21 min, Originalfassu ng mit dt. Untertiteln
Regie: Wanuri Kahiu
Im postapokalyptischen Kenia beschließt eine junge Frau ihre Hightech-Stadt zu verlassen und sich auf die Suche nach dem Traum von einer grünen Zukunft zu begeben. Der Film stellt die Frage nach dem Preis von frischer Luft und gesunden Nahrungsmitteln.

PRESTIGE
Tunesien 2009, 25 min, Original mit dt. Untertiteln
Regie: Walid Tayaa
Die Tunesierin Salwa will einen schwarzen Burkinabè heiraten.
Um ihre strenge Familie nicht zu erzürnen, behauptet sie, dass Ahmadou für Bayern München spielen wird, was bei der fußballverrückten Familie auf große Resonanz stößt. Eine entzückende Komödie über eine arabische Familie, die sich mit dem schwarzen Freund der Tochter arrangieren muss.

Dienstag, 30.11., 20.00 Uhr
SOUL BOY
Kenia, 2010, 66 min, Swahili mit dt. Untertiteln
Regie: Hawa Essuman
Eines Morgens ist Abilas Vater nicht mehr derselbe. „Sie haben mir die Seele weggenommen ». Obwohl Abila nicht an die alten Geschichten seines Volkes glaubt, macht er sich auf die Suche nach der Geisterfrau Nyawawa in den engen Gassen des Slums Kibera. Er muss sieben rätselhafte Aufgaben lösen, um seinen Vater zu retten.
Regisseur zu Gast (En présence de la réalisatrice)


„Cinema Africa! 2010″ist eine Kooperation der Universität Bayreuth, des IAS/Lehrstuhl Romanistik I, des Universitätsvereins Bayreuth e.V., der BIGSAS (Bayreuth International Graduate School of African Studies), der Deutsch-Französischen Gesellschaft Bayreuth, des Iwalewa-Hauses Bayreuth und des Cineplex Bayreuth.

Internet:
www.romanistik1.uni-bayreuth.de/de/culture-active/Filmtage/2010/
www.bayreuth.cineplex.de

Eintrittspreise:
5,50 € / 4,50 € *
Kombi-Ticket für alle Filme: 40,00 € / 30,00 *
(nur komplett erhältlich)
(* Ermäßigung für Schüler und Studenten.
Alle Preise zzgl. Logenzuschlag.)
Reservierung: 09 21 / 7 64 70 50 oder www.bayreuth.cineplex.de